Haferflocken: 6 wichtige Gründe wieso du nicht darauf verzichten solltest

Haferflocken werden von vielen Kraftsportlern als tägliches Nahrungsmittel verwendet, doch nicht nur für Bodybuilder sind Haferflocken wichtig. Wieso und warum auch du Haferflocken zu dir nehmen solltest, erkläre ich dir nun.

1. Energielieferant

  Haferflocken besitzen viele langkettige Kohlenhydrate, dadurch braucht der Magen länger um die Kohlenhydratketten aufzuspalten.

Durch die Kohlenhydrate wird der Körper über längere Zeit mit Energie versorgt, daher empfehle ich Haferflocken vor allem zum Frühstück zu essen.
Du kannst Haferflocken in zarter oder kerniger Variante essen, beides müsstest du in jedem Supermarkt finden.

2. Muskelaufbau mit Haferflocken

Haferflocken weisen außerdem bei 100g , 13g Eiweiß auf. Für den Muskelaufbau ist Eiweiß mit das Wichtigste!

Du solltest, wenn du  Muskeln aufbauen willst, zwischen 1,5 und 2g Eiweiß pro Kg Körpergewicht zu dir nehmen.

Beispiel:
Du wiegst 65kg, dann solltest du darauf achten, dass du mindestens 100g Eiweiß am Tag aufnimmst.
–> Damit liefern dir Haferflocken eine gesunde und gute Eiweißquelle.

Gerade als Anfänger ist es oft schwierig seinen täglichen Eiweißbedarf zu decken, deshalb kannst du auch Proteinpulver benutzen um so genügend Eiweiß zu dir zu nehmen. Wenn du es ernst meinst mit den Muskeln aufbauen, solltest du auf jeden Fall dafür sorgen, dass dein Eiweißbedarf gedeckt ist.

Ich kann dir dieses Whey-Proteinpulver empfehlen, welches ein gutes Preis/Leistungsverhältnis aufweist. Du kannst aber natürlich auch ein anderes Proteinpulver, falls benötigt, verwenden.

3. Haferflocken zum Abnehmen

Durch die vielen Ballaststoffe, die in Haferflocken enthalten sind, bekommst du nicht so schnell Hunger.

Die Ballaststoffe und die komplexen Kohlenhydrate halten dich über eine längere Zeit satt und helfen dir dadurch beim Abnehmen.

IMG_3727

4. Gut für Haut & Haare

  In Haferflocken ist Zink enthalten. Zink hilft dir dabei ein gutes Hautbild zu haben und dein Immunsystem zu stärken. Gerade als Sportler solltest du darauf achten genügend Zink aufzunehmen. Durch deine sportliche Aktivitäten schwitzt dein Körper Zink aus, dadurch nehmen die wenigsten genügend Zink am Tag auf. Ein starkes Immunsystem hilft dir dabei gegen Krankheiten besser geschützt zu sein. Ich selbst benutze daher diese Zink Kapseln. Diese Kapseln sind hoch dosiert und es reicht aus, wenn du eine Kapsel am Tag nimmst. Ich nehme lieber einmal am Tag die wichtigsten Supplements auf, sodass ich im weiteren Verlauf des Tages keinen Gedanken mehr daran verschwenden muss. Doch auch hier ist es Geschmacksache und du kannst je nach Lebensstil variieren.

Übrigens wenn wir schon beim Thema Geschmack sind – die Zink Kapseln sind völlig geschmacklos.

Außerdem sind in nur 40g Haferflocken ein Viertel der empfohlenen Tagesdosis von Biotin enthalten. Das entspricht 7,8 Mikrogramm. Biotin sorgt für schönes Haar, feste Nägel und gesunde Haut.

5. Haferflocken im Proteinshake

  Du kannst ohne Probleme deine Haferflocken in einen Proteinshake mit hineinmixen. Dadurch verändert sich auch der Geschmack und ist somit für Sportler, denen Haferflocken nicht schmecken, deutlich leichter aufzunehmen.
Ich mache mir oft einen Shake mit folgenden Zutaten:
Magerquark, Milch, Bananen, Haferflocken, Proteinpulver, weitere verschiedene Früchte

Du kannst je nach belieben Zutaten davon weglassen oder neue hinzufügen. Doch wenn du die Milch weglässt, empfehle ich irgendwas anderes flüssiges hinzuzufügen , sonst wird kein guter Shake daraus! 😉

Somit kannst du für wenig Geld wichtige Nährstoffe aufnehmen, ohne viel Zeit dabei zu verlieren.

6. Vitamin B1 und B6

In Hafer ist ein sehr hoher Anteil von Vitamin B1 und B6 enthalten. Kein anderes Getreide kann mit den Werten von Hafer mithalten. Bei Vitamin B6 ist der Anteil in Hafer sogar mehr als doppelt so groß wie bei anderen Getreiden.

Doch was bewirkt Vitamin B1 und B6 eigentlich?
Vitamin B1 und B6 kümmern sich um das Nervensystem.

So ist Vitamin B1 und B6 zum Beispiel gut gegen Müdigkeit und Schlaflosigkeit.

Wenn du nicht gut schlafen kannst solltest du also vor allem darauf achten B6 zu dir zu nehmen bzw. eben dann Haferflocken essen.

Insbesondere eine einseitige Ernährung führt oft zu einem Vitamin B6 Mangel.

Vitamin B1 steigert deine Konzentrationsfähigkeit und fördert deine Gedächtnisleistung.

Wenn du der Meinung bist, dass du trotz Haferflocken nicht genügend dieser Vitamine zu dir nimmst, kannst du die Aufnahme mit Hilfe von Vitamin B Tabletten verstärken.

  Ich empfehle dir daher zum Frühstück und/oder vor dem Training Haferflocken zu essen. Natürlich muss dies nicht jeden Tag sein, doch es gibt so viele Vorteile von Haferflocken, da wäre es fahrlässig, komplett darauf zu verzichten!

Erstelle dir jetzt dein perfektes Müsli:


4 KommentareHinterlasse ein Kommentar

  • Guter Beitrag, mal wieder. 🙂
    Den Shake mache ich mir ähnlich, nur bisher immer ohne Haferflocken, aber die kommen nächstes Mal sicher auch mit rein. Ansonsten gibt es sie meist mit etwas Obst und Nüssen als Müsli am Morgen. Wobei einen Studien wie die von Foodwatch, wo bewiesen wurde, dass teilweise Mineralöl über die Altpapierverpackungen in Trockenprodukte und speziell in Haferflocken gelangt, schon nachdenklich stimmen. Was sagst du zu sowas?

  • Hey Bojan, danke für diesen Artikel. Besonders das Rezept für einen Shake finde ich klasse! Du solltest echt mehr Rezepte posten. Hilft mir total! 🙂

    LG

    Jan

    • Hi Jan!

      Schön wenn es dir weiterhilft. Ich versuche demnächst mehr Rezepte online zu stellen! 🙂

      Falls du besondere Wünsche hast immer her damit.

      Grüße
      Bojan

Deine Email Adresse wird nicht weitergegeben. Sie wird nur verwendet um einen Kommentar abzugeben.

*