Tischtennisschläger für den Vereinsstart – was ist empfehlenswert?

Welchen Tischtennisschläger soll ich kaufen? Diese Frage stellt sich manch ein Hobbyspieler, der gern regelmäßig im Verein spielen möchte. In dem folgenden Artikel werde ich auf die Vor- und Nachteile von Freizeitschlägern, günstigen Allroundschlägern für den Vereinsstart bis hin zu den Wettkampfschlägern von Spielern mit hohem technischen und taktischen Spielniveau eingehen.

Der Schläger für den Freizeitbedarf – ein kurzer Überblick

Nun, Freizeit Tischtennisschläger beginnen bei einem Komplettpreis von ca. 10 Euro bis hin zu komplett montierten Tischtennisschlägern, die um die 60 € kosten. Warum eben dieser letztgenannte Kostenfaktor eine komplette Fehlinvestition ist, werde ich im folgenden erläutern. Beginnen wir mit den einfachen 10 Euro Schlägern. Hier fallen mir als Shopbetreiber – ja dies ist ein Gastbeitrag, der zum Ziel hat, einige von euch liebe Leser zu beraten – zwei Schläger ein:

  • Donic Schildkröt Ovtcharov 300
  • Joola Match

Beide sind Bestseller Tischtennisschläger, preislich extrem attraktiv und werden häufig von Schulen, Herbergen und sonstigen Einrichtungen eingesetzt. Der Vorteil ist neben dem Preis auch die Tatsache, dass die Schläger auch mal kaputt gehen dürfen. Gerade Betreiber von Jugendherbergen werden ein Lied davon singen können, wie oft die Beläge lädiert werden und wie häufig die Schläger erneuert werden dürfen. Genau hierfür sind beide Schläger gut geeignet. Für Kinder und Jugendliche, die aus Unwissenheit und Unachtsamkeit damit umgehen. Ein kontroverses Thema stellen Tischtennisschläger für den Schulbetrieb dar. Dort werden häufig auch diese „billigen“ Schläger eingesetzt, deren Eigenschaften – mit Verlaub – ungeeignet für die Erlernung erster Schlagtechniken und taktischer Züge im Tischtennis sind. Hier empfehlen sich, auch wenn die Schläger dennoch nicht den Ansprüchen von Vereins- und Jugendtrainern entsprechen eher folgende Modelle:

  • Joola Rosskopf Attack
  • Butterfly Timo Boll Gold

Beide Schläger noch deutlich dem Freizeitbereich zuzuordnen und liegen im Preisbereich zwischen 13 und 23 Euro. Sie verfügen über mehr Spin, Katapult und Tempo als die ersterwähnten Schläger, sodass erste Schlagtechniken erlernt werden können Von Fertigschlägern im Bereich 40-60 Euro rate ich konkret ab. Die Gründe sind im Wesentlichen folgende:

  • 1. Die Beläge nutzen sich genau wie bei einem „Profischläger“ im Laufe der Zeit ab – im Anschluss lassen sie sich nur sehr schwer lösen, um sie neu bestücken zu können
  • 2. Innerhalb dieser Preisklasse lassen sich deutlich bessere TT Schläger zusammenstellen, indem ein separates Marken Tischtennisholz mit zwei Marken Tischtennisbeläge verklebt werden

Tischtennisschläger für die Technikerlernung – eine konkrete Empfehlung

Nun kommen wir zum Spezialgebiet des Tischtennisshops www.tt-shop.de. Vereins Tischtennisschläger! Ich will in diesem Beitrag nicht gleich zu Beginn die Komplexität der gesamten Tischtennisbranche erläutern, jedoch sei eins erklärt: Vereinsspieler stellen sich ihre Schläger i.d.R. selbst zusammen, indem sie ein Holz und zwei Beläge aus dem Katalog aussuchen und diese beim Händler ihres Vertrauens montieren lassen oder indem sie diese selbst montieren. Bei ca. 50 Tischtennis Marken, die jeweils zu jeder neuen Saison neue Beläge und Hölzer auf den Markt bringen, verliert man jedoch sehr schnell den Überblick. Genau an diesem Punkt setzt tt-shop.de an. Dieser bietet konkrete Produktempfehlungen! Beispielsweise durch folgende Schläger:

Allround Tischtennisschläger – Empfehlung von tt-shop.de Profi Tischtennisschläger Allround

Mit dem Profi Tischtennisschläger Allround wurde ein Tischtennisschläger kreiert, mit dem ich mich als Shopbetreiber und langjähriger Tischtennistrainer sehr gut identifizieren kann. Exakt mit diesem Schläger habe ich nicht nur online, sondern auch im realen Verkauf sehr gute Erfahrungen gemacht. Bei der Materialwahl war stets das Feedback der Kunden sehr wichtig, welches insbesondere bei der Auswahl der bei dem Schläger montierten Donic Quattro Beläge sehr positiv ausfiel. Zudem ist der Schläger mit einem Preis von 69,90 € deutlich reduziert!

Die Einzelkomponenten – Das Holz Stiga Allround Classic

Dieses Tischtennisholz ist nicht um sonst eines der meist verkauften Tischtennishölzer der Welt, es ist qualitativ hochwertig und preislich absolut im Limit. Mit einer UVP von 31,90 € liegt es im mittleren Bereich. Aufgrund dessen, dass wir sehr gute Erfahrungen mit diesem Tischtennisholz gesammelt haben, konnten wir es in größeren Mengen einkaufen, um schließlich explizit bei dem hier empfohlenen Schläger einen Top Preis zu realisieren. Nach dem gleichen Prinzip war auch der Vorgang beim Einkauf der Donic Quattro Beläge. Diese sind relativ weich und sehr gut kontrollierbar. Beim Eintreffen des Balls erfährt der Schläger eine längere Ballkontaktzeit, der Spieler spürt dadurch ein deutliches Feedback und hat somit mehr Kontrolle bei ausreichenden Tempo- und Spinwerten. In Kombination mit dem Allroundholz Stiga Allround Classic, ist dieser Tischtennis perfekt geeignet, um Schlagtechniken zu erlernen und zu festigen. Hinweis für Sparfüchse: Bei diesem Schläger sind auch günstige China-Beläge auswählbar, sodass der Schläger sogar für nur 49,90 € eingekauft werden kann (Detailerläuterung auf der Shopseite).

TT Schläger für Kinder – Empfehlung von tt-shop.de

Kinder Tischtennisschläger Nicht selten beginnen Spieler ihre „Tischtennis Karriere“ bereits im Kindesalter. Anatomisch bedingt, sind logischerweise auch der Körper, die Arme und die Hände der Kinder kleiner, sodass der Tischtennisschläger für Erwachsene generell zu schwer und der Griff zu breit und ggf. auch zu lang ist. Für diesen Sonderfall empfehlen wir für das Alter bis ca. 10 Jahren, bei vereinzelten Kinder auch bis 12 Jahren einen Kinder Tischtennisschläger.

 

 Was macht nun der typische Vereinsspieler?

Vereinsspieler sind natürlich ständig bemüht das Optimale aus ihrem Material herauszuholen. Spätestens wenn die Beläge nach ca. 50 Spielstunden an Griffigkeit, Tempo und Katapult nachlassen, steht man erneut vor der Qual der Wahl, um seinen Schläger weiter zu optimieren. Das Gute ist, dass das Holz (vorausgesetzt es wurde gut versiegelt), stets weiter verwendet werden kann. Allein durch eine Veränderung der Belagwahl werden des Öfteren neue Prozente freigesetzt, die am Ende tatsächlich über Sieg und Niederlage entscheiden können. Viele Vereinsspieler sind im Laufe der Zeit feinfühlig bei ihrer Materialwahl geworden, in Extremfällen studieren sie sämtliche Foren, lesen Testberichte, lassen sich ihre Hölzer nach Gewicht selektieren und kennen jede Marke und deren Beläge aus dem Kopf. Es sind Individualisten mit individueller Schlagtechnik, einzigartigen Aufschlägen und sonstigen taktischen Raffinessen. Um das perfekte Material zu finden wird natürlich auch getestet.
Ein anderer Tischtennis Blog mit vielen verschiedenen Testberichten ist übrigens www.tt-spin.de.
Wer Fragen zum Tischtennis Material hat, kann diesen Beitrag gern kommentieren. Des weiteren könnt ihr den Betreiber von tt-shop.de auch persönlich kontaktieren:

  • E-Mail: info@tt-shop.de
  • Telefon: 015771682420

Trage dich hier ein für das kostenlose Tischtennis Online Coaching von TrainForFreedom:

*Kein Spam, versprochen!

 

Deine Email Adresse wird nicht weitergegeben. Sie wird nur verwendet um einen Kommentar abzugeben.

*