Meine Mission als Tischtennis Coach – Olympia 2020 in Tokio

Die olympischen Spiele werden 2020 in Tokio stattfinden. Olympia war für mich als Sportfreak schon immer DAS HIGHLIGHT. Wird Michael Phelps wieder die Schwimmszene dominieren? Bleibt Usain Bolt der schnellste Mann der Welt? Egal wo ich unterwegs war, die olympischen Spiele habe ich immer angeschaut. 2008 während den olympischen Spielen war ich im Urlaub in London und habe jeden Morgen als kleiner Junge den Medaillenspiegel in der Zeitung durchgelesen. 2012 war ich im spanischen Malaga und habe dort im Hostel Usain Bolt beim 100m Lauf zugesehen. Ich habe alles liegen gelassen, um meine Idole sehen zu können. Diese Sportler sind eine so große Motivation und Inspiration für mich. 2016 saß ich jede Nacht bis 3 Uhr vorm Fernsehen und habe mir noch die Entscheidungen im Schwimmen angeschaut. Ich schaue mir wirklich nie ein Schwimmrennen an oder etwas zur Leichtathletik, nicht einmal bei einer Weltmeisterschaft. Bei Olympia ist das jedoch anders. Die olympischen Spiele faszinieren mich.

Tischtennis und Olympia

Doch wieso können solche Sportler bewundert werden? Weil sie im Fernsehen gezeigt werden.

Im Tischtennis können die großen Sportler nur davon träumen. Dem Tischtennis Sport wird bei jeden olympischen Spielen kaum Aufmerksamkeit geschenkt – doch sie hätten es mehr als verdient. Stattdessen wird gefühlt jedes Fußballspiel bei den olympischen Spielen gezeigt, obwohl nicht einmal die Topstars mit dabei sind. Verstehe mich nicht falsch, ich mag Fußball. Man kann mich oft am Wochenende im Fußballstadion antreffen. Doch das Ganze ist in meinen Augen nicht fair. Tischtennisspieler stehen Tag für Tag in der Halle und geben alles, nur um die ganz kleine Chance zu haben mal bei Olympia starten zu können. In der Einzelkonkurrenz können nämlich maximal 2 Spieler aus einer Nation teilnehmen. Wie hoch ist da die Wahrscheinlichkeit dabei zu sein?

Ich muss wieder den Vergleich zum Fußball bringen..dort sind 23 Spieler im Kader, die oftmals nicht mal Weltklasse Niveau haben. Die paar wenigen Tischtennisspieler, die bei den olympischen Spielen starten dürfen haben es doch dann auch verdient, dass man ihnen zuschaut?

 

Meine Mission 

Unser Sport wird in der Öffentlichkeit viel zu wenig beachtet. Ganz egal wie grandios die Leistungen von Spielern wie Ovtcharov oder Boll sind. Bis zum Jahr 2020 werde ich deshalb alles dafür geben, dass Tischtennis von der Öffentlichkeit anders wahrgenommen wird. Ein Tischtennisspieler muss so viel leisten, wenn er wirklich erfolgreich sein möchte. Ich komme selbst vom Leistungssport und weiß wie diszipliniert und fokussiert ein Tischtennisspieler trainieren muss. Diese Tischtennisspieler haben es verdient gesehen zu werden und sollten genauso viel Aufmerksamkeit bekommen wie ein Fußballspieler. Deshalb ist es meine Mission ist es dafür zu sorgen, dass bei den olympischen Spielen 2020 in Tokio alle deutschen Tischtennisspiele im Fernsehen übertragen werden. Das schaffe ich jedoch nicht alleine und brauche dafür deine Hilfe. Gemeinsam können wir so viel erreichen, doch wir müssen ins Handeln kommen und nicht nur davon reden. Ich würde mich freuen, wenn du mich auf den Weg dahin begleitest.

 

Verfolge die Reise dorthin auf:

 

Meine Mission ist es dafür zu sorgen, dass bei den olympischen Spielen 2020 in Tokio alle deutschen Tischtennisspiele im Fernsehen übertragen werden. – Bojan Besinger

 

Um dieses Ziel jedoch erreichen zu können muss der Tischtennis Sport allgemein professioneller werden. Der richtige Aufbau einer Trainingseinheit, auch im Amateursport, ist meiner Meinung nach die Basis dafür.

Einige Projekte sind bereits geplant, die dich als Tischtennisspieler auf deinem Weg unterstützen sollen. Ich freue mich dich auf den anderen Plattformen wieder zu sehen! 🙂

Bojan Besinger

Tischtennis Coach

 

Bild, Hannes Pablitschko: www.hannespablitschko.de

Deine Email Adresse wird nicht weitergegeben. Sie wird nur verwendet um einen Kommentar abzugeben.

*